Wir stehen in Europa zusammen

Nach den Anschlägen in Paris vor einer Woche haben auch in Deutschland viele Menschen spontan ihre Solidarität mit Frankreich zum Ausdruck gebracht. Besonders freut es mich, dass sich der Zentralrat der Muslime eindeutig von Gewalt und Terror in Namen des Islam distanziert hat. Wir alle, die wir in Deutschland leben, Muslime, Juden und Christen, wir alle sind Deutschland. 

 

An diesem Donnerstag, den 15.1.2015 gab es zu dem Thema auch eine Regierungserklärung der Bundeskanzlerin. Die Rede, dich ich im Rahmen der Debatte gehalten habe, können Sie sich hier noch einmal anschauen.


 

Es wird nun viel diskutiert, welche Folgen diese Anschläge für unser Zusammenleben haben können. Meines Erachtens kann die Antwort nur lauten: Alle Bürger unseres Landes, egal wo sie geboren sind und welchem Glauben sie angehören, müssen zusammenstehen. Wir dürfen denen keine Chance geben, die die Gesellschaft spalten wollen.

 

Das heißt nicht, dass wir über Probleme nicht diskutieren können. Das gilt für alle Politikfelder, auch die Ausländerpolitik. Wo es Fehlentwicklungen und Probleme gibt, wird die Gesellschaft stark genug sein, sie zu erörtern und lösen. Wir müssen offen debattieren, aber stets in Respekt und in Toleranz voreinander. Das macht eine Demokratie aus. Ich bin überzeugt, dass die übergroße Mehrheit der Bürger dieses Landes genau dieser Meinung ist und keiner anderen.

 

Wir werden wachsam sein müssen. Auch in Deutschland kann es, wie die Sicherheitsbehörden sagen, jederzeit zu Anschlägen kommen. Darum müssen wir auch darüber sprechen, ob unsere Gesetze ausreichen. Das ist kein reflexhaftes Verhalten, sondern die Pflicht verantwortungsvoller Politik.

 

Ein weiteres Statement zur Situation nach den Terroranschlägen von Paris finden Sie auf den Seiten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Klicken Sie hier, wenn Sie dorthin weitergeleitet werden möchten.

 

Weitere Informationen zum Tagesordnungspunkt finden Sie auf den Seiten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Klicken Sie hier, wenn Sie dorthin weitergeleitet werden möchten.

 

Meine Rede zum nachlesen, sowie auch die Reden der Kanzlerin und weiterer Abgeordneter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion finden Sie hier.